Herzlich Willkommen beim Verband Bayerischer Schulmusiker e.V.

Ihre Interessenvertretung für die
Schulmusik in Bayern

 

 

Medien-Mittwoch im Juni

Kurz-Fortbildungen zu Freeware-Lösungen für den Online-Musikunterricht

Auf Grund der positiven Resonanz, die die im Mai 2020 durchgeführten "Medien-Mittwoche" erhalten haben, wird die Reihe um zwei weitere Termine im Juni 2020 erweitert. Es werden wiederum in etwa 30 Minuten Möglichkeiten vorgestellt, wie sich Musikpädagogik die "Neuen Medien" zu Nutze machen kann. Details zu den beiden Veranstaltungen am 17.6. (Online-Chorproben) und 24.5. (Verwendung von H5P) finden sich unter "MedienMittwoch".

Achtung: Die Veranstaltung vom 17. 6. - Online Chorproben: Tipps und Tricks - wird am 1. 7. um 18.30 Uhr wiederholt. Es ist geplant, die Zugangsdaten beizubehalten. Sollte eine Änderung erforderlich sein, wird diese via Newsletter bekannt gegeben.

 

 

Weblinks: Materialien zum

Musik lernen zuhause

 

 

Aktuell muss ein Großteil der bayerischen Schülerinnen und Schüler noch zuhause lernen. Im Folgenden haben wir eine kommentierte Auswahl an Links zusammengestellt, die unter "Musikunterricht online" zu finden ist.

Mittlerweile findet zwar wieder Präsenzunterricht in den bayerischen Schulen statt. Im Schichtbetrieb müssen aber auch die Daheimbleibenden mit Materialien versorgt werden – und es ist nicht ausgeschlossen, dass dies auch am Beginn des kommenden Schuljahrs (wieder) so sein wird. Deshalb sei kurz vor Ende des Schuljahrs noch einmal auf einige interessante Angebote zur Unterrichtsgestaltung unter "Weitere Materialien" (aktualisierter Stand 26. 6. 2020) hingewiesen.

 

 

Webinare des Helbling-Verlags

Der Helbling-Verlag bietet im Juni zwei kostenlose Webinare zu den Themen "Solmisation mit Rhythmus" (Heike Trimpert, 17.6.) und "multimedialer Streifzug durch das neue mip-Journal" (Markus Detterbeck, Gerhard Sammer, 25.6.) an. Ausfürhrliche Informationen hierzu sind im Newsletter des Verlags zusammengestellt.

 

 

Onlinekurse der ALP Dillingen

Die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung bietet schon seit einiger Zeit Selbstlernkurse an, die keine Präsenz vor Ort erfordern, sondern zuhause vor dem Computer absolviert werden können. Der Zugriff auf die Kursmaterialien erfolgt über Internetanbindung und Browser. [weiterlesen]

 

 

Möglichkeiten zum chorischen Musizieren unter Sars-Cov-2

Positionspapier des Deutschen Chorverbands (DCV)

Der Deutsche Chorverband (DCV) hat ein Positionspapier erarbeitet, das Möglichkeiten für den Chorgesang und das chorische Musizieren in Gruppen unter SARS-CoV-2 vorstellt und auch Anhaltspunkte für die Entwicklung von Schutz- und Hygienekonzepten im Falle einer möglichen Wiederaufnahme des Singens in Schulen bieten kann. [weiterlesen]

 

 

Hygieneplan

Bekannmachung der Staatsministerien für
Unterricht und Kultus und Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz
(Stand 19. 06. 2020)

Um möglichst wirksamen Infektionsschutz in Zeiten der Covid-19-Pandemie zu erzielen, listet der Hygieneplan der beiden Ministerien detaillierte Hinweise und Maßnahmen auf. Diese betreffen die besonderen Rahmenbedingungen für die Durchführung des Unterrichts sowohl im inneren als auch im äußeren Schulbereich sowie weitere infektionshygienische Empfehlungen und Hinweise. Alle Einzelheiten können unter "Hygieneplan" nachgelesen werden. Zudem wurde ein "Hygieneplan Musik" erlassen.

 

 

Musikpraxis in Corona-Zeiten?

Risikoeinschätzung des Freiburger Instituts für Musikermedizin

Mit der schrittweisen Wiedereröffnung von Schulen und Schulen und der Wiederaufnahme des Prüfungsbetriebs stellt sich immer dringender die Frage danach, wie es mit Musikpraxis in Einzel- und Gruppenunterricht aussieht: Was können wir in den nächsten Wochen und Monaten guten Gewissens und im Einklang mit den geltenden Vorschriften durchführen und anbieten? - Vor diesem Hintergrund haben Prof. Dr. med. Dr. phil. Claudia Spahn und Prof. Dr. med. Bernhard Richter vom Freiburger Institut für Musikermedizin (Universitätsklinikum und Hochschule für Musik Freiburg) eine medizinische Risikoeinschätzung zu verschiedenen Formen musikalischer Praxis erarbeitet, die als Entscheidungsgrundlage dienen kann:
https://www.mh-freiburg.de/hochschule/covid-19-corona/risikoeinschaetzung/

 

 

Distanzgebot und Mundschutz

Wie geht es weiter mit dem schulischen Musikunterricht?

Gibt man dieser Tage in gängige Internet-Suchmaschinen Begriffspaare wie „Musikunterricht online“ oder „Musikunterricht – Corona“ ein, dann ergibt sich ein interessantes Bild: Die Treffer auf den ersten Seiten befassen sich praktisch ausschließlich mit Instrumentalunterricht, meist handelt es sich um Online-Angebote von Musikschulen, Vereinen oder privaten Anbietern. Bewährtes wie die seit Jahren bekannten Youtube-Tutorials konkurriert mit Einzelunterricht via Videostreaming, der einen ungeahnten, aus der Not geborenen Boom zu erleben scheint. Bis zum ersten Mal schulischer Musikunterricht ins Blickfeld rückt, muss man schon ein gutes Stück weit blättern in den Trefferlisten [weiterlesen]

 

 

Herausforderungen, Unsicherheiten, Konflikte

Musik unterrichten in der Corona-Krise

Erfahrungsberichte, Fragen und Anregungen von Musiklehrkräften aus ganz Bayern zum Unterricht während der fortdauernden Pandemie können unter https://www.nmz.de/artikel/herausforderungen-unsicherheiten-konflikte nachgelesen werden.